Eheseelsorge.Net
Der optimistische Ansatz zur Ehe und Familie
Damit
Gutes bleibt 
[home] [Information] [Ehe] [Familie] [        ] [Verschiedenes] [Impressum]

[NEWS]

Musikerziehung fördert Persönlichkeit

Eine frühzeitige Musikerziehung bei Kindern fördert deren Schulleistung und weitere Persönlichkeitsentwicklung. Darauf weist die Bertelsmann-Stiftung mit Sitz in Gütersloh hin. Wissenschaftliche Studien hätten ergeben, dass Kinder in allen Fächern bessere Schulnoten erzielten, wenn sie bereits im frühen Alter Musikunterricht erhielten.

Außerdem seien sie dadurch kreativer, könnten sich besser konzentrieren und im Team arbeiten. Nach Auffassung der Bertelsmann-Stiftung könnte daher verstärkter und verbesserter Musikunterricht helfen, die Bildungsmisere in Deutschland zu überwinden. Allerdings verliere das Singen und Musizieren immer mehr an Bedeutung. Außerdem seien rund 90 Prozent der deutschen Grundschullehrer nicht im Fach Musik ausgebildet.

Noch schlimmer: der passive überlaute Musikkonsum führt zu Schäden. Die Kommission “Soziakusis” (Zivilisations-Gehörschäden) des Umweltbundesamtes erklärte im Januar 1995, dass “nach dem heutigen wissenschaftlichen Erkenntnisstand die Gefahr einer bleibenden Gehörschädigung durch überlautes Musikhören gegeben ist”.

Quelle:
  • dpa - Meldung vom 21.12.2001
  • HOFFMANN,E.: Hörfähigkeit und Hörschäden junger Erwachsener aufgrund von Freizeitlärm und Musik, Z.: Lärmbekämpfung 35, 35-41
  • Quelle: Budesministerium für Gesundheit, 2000
Lesen Sie auch: Musik macht Kinder intelligenter und sozial kompetent

    

(c) eheseelsorge.net, 2000-2008