Eheseelsorge.Net
Der optimistische Ansatz zur Ehe und Familie
Damit
Gutes bleibt 
[home] [Information] [Ehe] [Familie] [        ] [Verschiedenes] [Impressum]

[NEWS]

Alleinerziehung wurde selten geplant

(esn 13.08.01) "Ich will ein Kind, aber keinen Mann" spiegelt nicht die Haltung alleinerziehender Mütter wieder. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue bundesweite Forschungsstudie. Alleine zu erziehen ist demnach nur  selten eine bewusst gewählte Lebensform. 

Bundesweit wurden 500 allein Erziehende befragt. Diese Lebensform sei selten bewusst geplant, sagte die Soziologin. Mit dem Alleinerziehen als Lebenseinstellung verhalte es sich wohl ähnlich wie mit der Single-Gesellschaft: «Überall wird darüber geschrieben, und dann glaubt man das. Wie leben aber nicht in einer Single-Gesellschaft.»

Allein zu erziehen werde meistens durch die Trennung vom Partner hervorgerufen. So seien knapp 60 Prozent der Befragten bei der Geburt des Kindes verheiratet gewesen. 

 

    

(c) eheseelsorge.net, 2000-2008