Eheseelsorge.Net
Der optimistische Ansatz zur Ehe und Familie
Damit
Gutes bleibt 
[home] [Information] [Ehe] [Familie] [        ] [Verschiedenes] [Impressum]

[NEWS]

Frauen mit Kindern in nichtehelichen Lebensgemeinschaften überwiegend erwerbstätig

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, war das Erwerbseinkommen für 62 % aller Frauen mit Kindern (Kinder ohne Altersbegrenzung), die in nichtehelichen Lebensgemeinschaften lebten, die wichtigste Einkommensquelle. Bei verheirateten Frauen mit Kindern betrug der entsprechende Anteil 48 %. Insgesamt lebten im April 1999 0,6 Mill. Frauen mit Kindern unverheiratet mit einem Partner zusammen, gegenüber 10,0 Mill. Ehefrauen mit Kindern. Dies zeigen Ergebnisse des Mikrozensus 1999, der größten amtlichen Haushaltsbefragung zur Bevölkerung und Erwerbstätigkeit in Deutschland.

Zweitwichtigste Quelle des Lebensunterhalts war jeweils die Unterstützung durch den gegenwärtigen oder einen früheren Partner. Dies traf für 11 % der Frauen mit Kindern in nichtehelichen Lebensgemeinschaften und für 41 % der Ehefrauen mit Kindern (Kinder jeweils ohne Altersbegrenzung) zu. Außerdem lebten 11 % der Mütter in nichtehelichen Lebensgemeinschaften überwiegend von Arbeitslosengeld oder –hilfe (Ehefrauen mit Kindern: 4 %). Andere Einkommensarten wie Renten, Vermögenseinkommen oder Sozialhilfe waren als Basis für den Lebensunterhalt der Frauen mit Kindern von geringerer Bedeutung.

Quelle: Statistisches Bundesamt Wiesbaden, September, 2000
 

    

(c) eheseelsorge.net, 2000-2008