Eheseelsorge.Net
Der optimistische Ansatz zur Ehe und Familie
Damit
Gutes bleibt 
[home] [Information] [Ehe] [Familie] [        ] [Verschiedenes] [Impressum]

[NEWS]

Fruchtbare Tage nicht zu errechnen

Die fruchtbaren Tage im Menstruationszyklus einer Frau lassen sich nur sehr schwer errechnen. Die propagierten Faustregeln fuer die Empfaengnis oder deren Verhuetung seien daher unbrauchbar, meinen amerikanische Forscher. Bisher ging man allgemein davon aus, dass eine Frau zwischen dem 10. und 17. Tag nach Einsatz der Regelblutung fruchtbar ist. Dies trifft aber nicht einmal auf jede dritte Frau zu, sagen die Forscher.

Sie hatten die Zyklen von ueber 200 Frauen zwischen 25 und 35 Jahren verglichen. Demnach waren einige der Untersuchten schon ab dem vierten Tag empfaengnisbereit. Bei anderen verschoben sich die fruchtbaren Tage dagegen weit nach hinten. Fuer Paare, die auf Nachwuchs hoffen, mache es daher keinen Sinn, die Empfaengnis zu planen, sagen die Wissenschaftler. Im Umkehrschluss sei es auch sehr riskant, vermeintlich unfruchtbare Tage zu errechnen und dann auf Verhuetungsmittel zu verzichten.

Quelle: British Medical Journal, Vol. 321 No. 7271, pp 1259-1262, 18.11.00 Forschung: Allen J. Wilcox, David Dunson, National Institute of Environmental Health Sciences, Durham

 

    

(c) eheseelsorge.net, 2000-2008