Eheseelsorge.Net
Der optimistische Ansatz zur Ehe und Familie
Damit
Gutes bleibt 
[home] [Information] [Ehe] [Familie] [        ] [Verschiedenes] [Impressum]

[NEWS]

Mehrheit der Frauen hält Väter in Erziehungsfragen für unfähig

Die Mehrheit der Frauen in Deutschland traut den Vätern kaum erzieherische Fähigkeiten zu. Nach einer am 20.04.2001 veröffentlichten Umfrage der Hamburger Zeitschrift «Familie & Co» sind 55 Prozent der Frauen der Meinung, dass sie sich in diesem Bereich einfach besser auskennen als Männer. 30 Prozent fühlen sich bei der Kindererziehung sogar von ihrem Partner im Stich gelassen.

Als besonders problematisch empfinden Frauen offenbar, wenn Männer die Erziehungsarbeit als Freizeitvergnügen abwerten. Lediglich zwei Prozent aller Väter nehmen den Angaben zufolge Erziehungsurlaub. Die meisten Frauen wünschen sich, dass ihre Männer nicht nur als Spielkameraden der Kinder auftreten, sondern aktiv am Familienleben teilhaben. Das Institut Infratest Burke befragte für die Zeitschrift 453 Frauen über 18 Jahren, die gemeinsam mit Männern und mindestens einem Kind unter 14 Jahren in einem Haushalt leben.

 

    

(c) eheseelsorge.net, 2000-2008